Pascal Claude präsentiert eine Auswahl seiner Vinyl-Sammlung.

Die liebevoll ausgewählte Zusammenstellung ist nur ein kleiner Teil der Schallplatten-Sammlung von Pascal Claude.

Pascal Claude bei seinem Vortrag im Kaminzimmer auf dem Museumsvorplatz

24.02.2017

„Singende Beine“

Eine der größten Sammlungen von Fußball-Schallplatten gehört dem Kolumnisten und Buchautor Pascal Claude. Gestern Abend entführte der Schweizer das Publikum im Deutschen Fußballmuseum in die Welt der „Singenden Beine.“

Vor über 20 Jahren bekommt Pascal Claude von seinem Mitbewohner eine auf dem Flohmarkt erstandene Fußball-Schallplatte geschenkt. Von da an ist es um den Schweizer geschehen: „Ich war schon immer großer Anhänger des Fußballs und schon immer großer Anhänger der Vinyl-Single. Das Geschenk meines Kumpels brachte mich auf die Sammel-Idee, das war die perfekte Synthese meiner Leidenschaften.“ #bild#

Seither sammelt und archiviert Claude Fußball-Schallplatten aus der ganzen Welt. Er bewahrt die Tonträger nicht nur auf, er lebt sie. Vor allem füllt er sie mit Leben, wenn er sie mit zahlreichen Anekdoten und interessanten Fakten in Verbindung bringt. So schafft er es seit Jahren, die Besucher seiner „pseudowissenschaftlichen Einführung in die Welt der Fußball-Schallplatten“ in den Bann zu ziehen. So auch gestern im Kaminzimmer auf dem Vorplatz des Deutschen Fußballmuseums.

Ausgestattet mit einer liebevoll ausgewählten Zusammenstellung und einer gehörigen Portion Wortwitz widmete sich Claude im ersten Teil seines 90-minütigen Programms der bunten Welt der Nationalmannschaftslieder. Klar, dass hierbei auch die Kunstwerke der deutschen Elf wie „Buenos Dias Argentina“ oder „Far away from America“ zur Sprache und auf den Schallplattenspieler kamen.

 In der zweiten Halbzeit des Abends stellte Pascal Claude jene Songs seiner Vinyl-Sammlung vor, die in den Sphären der Vereinshymnen anzusiedeln sind. Ob der herzergreifende Lobgesang der Boca Juniors, der oft kopierte Evergreen des FC Chelsea oder die schräge Hommage an den Schweizer Sechstligisten FC Kreuzlingen: Der Abend im Fußballmuseum offenbarte die ganze Bandbreite dieses skurrilen Randgebiets des Fußballs. #bild#

 Pascal Claude, Jahrgang 1970, im Zivilberuf pädagogisch tätig, ist seit vielen Jahren einer der profiliertesten Fußball-Autoren der Schweiz. Er schrieb Kolumnen für die Wochenzeitung WoZ, die besten Texte schafften es unter dem Titel „Knapp daneben“ bereits 2009 auf die Shortlist zum Fußballbuch des Jahres. Seine (un)heimliche Leidenschaft gilt aber seit jeher seiner beeindruckenden Vinyl-Sammlung fußballmusikalischer Schmankerl.

 Die „Singenden Beine“ sind Teil des Kultur- und Veranstaltungsprogramms ANSTOSS. Mit unterschiedlichen Formaten von Traditionsabenden über Soccer Slams bis hin zu Lesungen bietet das Deutsche Fußballmuseum für jeden Kultur- und Fußballbegeisterten ein abwechslungsreiches und deutschlandweit einzigartiges Programm. Im Mittelpunkt dieses Quartals stehen Veranstaltungen zum Thema Fußball und Musik.

Teilen:
Förderer
  • DEW21
  • wilo
  • Gelsenwasser
Deutsches Fußballmuseum © 2017

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.
Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung